Ketsch

Heimat- und Kulturkreis Der „Mythos Rhein“ steht am Tag des offenen Denkmals im Zentrum

Leben mit dem großen Fluss

Archivartikel

Ketsch.Die Pforten des Heimatmuseums am alten Wasserwerk öffnen sich am Sonntag, 9. September, um 13 Uhr. Dieser Tag ist gleichzeitig der Tag des offenen Denkmals in Deutschland.

Der Themenschwerpunkt im Museum ist diesmal der Rhein. Die Einwohner der Gemeinde verbindet mit dem Fluss und der Rheininsel sowie dem „Alten Rhein“ und seiner Brücke sehr viel, heißt es in einer Pressemitteilung. Die ausgestellten Bilder von Robert Fuchs sowie ein ausliegender Bildband zum Thema dokumentieren diese Verbundenheit.

Um 14.30 Uhr beginnt die Videovorführung „Mythos Rhein“, mit der das Musiktheater Tatjana Worm diesen Museumssonntag bereichert: Der Rhein prägt seit Urzeiten die Landschaft. Er bewegt gewaltig Gesteins-, Geröll- und Sandmassen. Genauso beeinflusst er die Menschen, die in seiner Umgebung leben. Viele Geschichten, Mythen und Sagen ranken sich um den Vater Rhein und die ihn umgebende Natur: Lebensquell und Urgewalt. Mystisch. Magisch.

Es war das ganz große Rad musiktheatraler Dramatik, das Tatjana Worm zum Finale 2017 im Ferdinand-Schmid-Haus mit ihrer großen „Mythos Rhein“-Tetralogie noch einmal drehte. Und – ganz wie Richard Wagner in seinem „Ring“– fuhr sie dabei alles, was diese fragile und doch so klangmächtige Kunst bieten kann, auf. Nach der zarten Lyrik Clemens Brentanos und der poetischen Suche nach Mozart vomMond heißt es nun also: Auf in Richtung alles entscheidende Vereinigung. Mit dem Video können gelungene Ausschnitte mit Augen und Ohren genossen werden. Eine weitere Videovorführung wird wegen des zu erwartenden großen Interesses um 15.30 Uhr folgen.

Die Besucher werden wie gewohnt durch das Küchenpersonal mit Speisen und Getränken verwöhnt. Ab 13 Uhr wird Kartoffelsuppe mit Zwetschgenkuchen angeboten. Kaffee, leckere Kuchen und süße Waffeln laden zum Verweilen im Museumsgarten ein. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional