Hockenheim

Salierbrücke Landwirte berichten von ihren Erfahrungen seit der Sperrung / Lösungswege kosten Zeit und Geld / Pfälzer Kollegen können Aufgaben übernehmen

Bauern sind verärgert über Umwege

Archivartikel

Als das Regierungspräsidium Karlsruhe (RP) die Sperrung der Salierbrücke angekündigt hatte, haben nicht nur Berufspendler und Pfalzausflügler die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen. Landwirte, die sowohl auf badischer als auch auf Pfälzer Seite Felder bewirtschaften, witterten gleich große Probleme. Mit ihren Landmaschinen können sie die Umleitung über die A61 nicht benutzen – müssen

...

Sie sehen 5% der insgesamt 7899 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional