Brühl

Karl-Wörn-Haus Manga-Werkstatt des städtischen Museums vermittelt Grundlagen der japanischen Zeichenkunst

Jugendliche lassen Kreativität freien Lauf

Archivartikel

Schon früh war die Manga-Werkstatt im städtischen Museum ausgebucht – die japanische Variante des Comics erfreut sich bei Kindern und Jugendlichen ungebrochen großer Beliebtheit. So fanden sich in der letzten Ferienwoche zehn Jungen und Mädchen im Alter zwischen elf und 15 Jahren im Karl-Wörn-Haus zusammen, um unter Anleitung der Heidelberger Künstlerin Susanne Peter ihre Zeichenkunst zu

...

Sie sehen 20% der insgesamt 2008 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional