Altlußheim

Ökumenische Kinderkirche Nachtwanderung mit Übernachtung / Spiele und Quiz im Frommel-Haus

Mit Taschenlampe zu den Hochlandrindern

Alt-/Neulussheim.18 Mädchen und Jungen der ökumenischen Kinderkirche trafen sich, bepackt mit Isomatte, Schlafsack und festem Schuhwerk am Eingang des Altlußheimer Emil-Frommel-Hauses. Charlotte Jung-Cron begrüßte die angemeldeten Kinder und deren Eltern. Schnell wurde das Nachtlager gerichtet und die Taschenlampe ausgepackt. Dann ging es in den Hof, wo Laura Tagscherer sich einige Kennlern- und Geschicklichkeitsspiele ausgedacht hat. Alle Anwesenden waren begeistert bei der Sache und es blieb kein Auge trocken vor Lachen.

Am Abend machte sich die Gruppe auf zur Nachtwanderung. Mit Taschenlampen in der Hand ging es ins Niederfeld, vorbei am Hühnerhotel vom Obsthof Schmidt und zu den schottischen Hochlandrindern. Viele Kinder hatten diese Tiere noch nie gesehen.

Als nächstes Highlight gab es ein Bibelquiz. Auch hier hatte sich Laura Tagscherer einiges einfallen lassen. Damit alle Kinder zum Zug kommen konnten, waren die Fragen für Groß und Klein nach Alter abgestuft und alle Anwesenden konnten ein Erfolgserlebnis verbuchen.

Mittlerweile wurde es dunkel und an der Biegung zum Rhein gelang es dem Vorbereitungsteam, die Kinderaugen zum Leuchten zu bringen, indem jedes Kind ein Knickarmband erhielt. In der lauen Sommernacht ging es über den Damm zum Rhein und von dort zurück zum Ausgangspunkt.

Wieder im Frommel-Haus angekommen, hatten alle Kinder großen Appetit. Nach dem Tischgebet gab es heiße Würstchen, frische Pfefferminze und Apfelschnitze als Nachtisch. Langsam kam bei einigen die Müdigkeit auf und nach und nach machten sich die Kinder bettfertig. Während Diana Staiger aufräumte, lasen Charlotte Jung-Cron und Laura Tagscherer im Wechsel Gutenachtgeschichten vor.

Bereits um 6 Uhr am nächsten Morgen wachten die ersten Kinder auf. Gemeinsam wurde das Frühstück zubereitet und eingenommen und ab 8 Uhr die ersten Mädchen und Jungen wieder abgeholt.

Alle waren sich einig, dass es ein unvergessliches Erlebnis war und die meisten werden nach der Sommerpause weiterhin zu den 14-tägigen Terminen der ökumenischen Kinderkirche kommen. Sie freuen sich schon heute auf die Vorbereitungen zur nächsten Sternsingeraktion, die ab Oktober beginnt. cjc

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional