Landjudentum in Unterfranken - Nachwuchswissenschaftler erforschen alte Quellen / Beim Renovieren in Veitshöchheims Synagoge kamen zahlreiche Schriften zutage

Was der Gewürzhändler notierte

Von 
Pat Christ
Lesedauer: 

Bedeutende Funde: In hunderten Kartons lagern im Jüdischen Kulturmuseum in Veitshöchheim Texte, die in fränkischen Genisoth gefunden wurden.

© Pat Christ

Talmude, private Briefe oder Bibeldrucke - in der Veitshöchheimer Genisa-Forschungsstelle befinden sich zahlreiche wertvolle Dokumente über die Geschichte der Landjuden in Franken. Nachwuchswissenschaftler aus ganz Deutschland machten sich unlängst unter Leitung der Würzburger Forscherinnen Rebekka Denz und Gabi Rudolf daran, die Quellen zu erschließen. Aktuell wird die Veröffentlichung der

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen