Ordinariat

Vorwurf gegen Diakon i.R.

Ermittlungen wegen sexuellem Fehlverhalten

Lesedauer: 

Würzburg. Generalvikar Dr. Jürgen Vorndran hat einem Diakon i.R. wegen des Vorwurfs eines sexuellen Fehlverhaltens gegenüber einer erwachsenen Person die Ausübung des diakonischen Dienstes bis zur Klärung des Sachverhalts untersagt. Dies teilte der Pressedienst des Ordinariats am Donnerstagabend mit.

Der Vorwurf war der Bistumsleitung am Dienstag (10. Januar 2023) bekannt geworden. Noch am selben Tag fand ein Gespräch mit der vom Verhalten des Diakons betroffenen Person statt. Anschließend zeigte die Diözese Würzburg unverzüglich den Vorwurf bei der zuständigen Staatsanwaltschaft in Schweinfurt an. Am Donnerstag, 12. Januar, informierte das Bistum Haupt- und Ehrenamtliche im Bereich der bisherigen Tätigkeit des Beschuldigten über die bisher getroffenen Maßnahmen.

Mehr zum Thema

Vorwurf eines sexuellen Fehlverhaltens

Ordinariat Würzburg untersagt Diakon i.R. Dienstausübung

Veröffentlicht
Von
pow
Mehr erfahren
Südkorea

Tödliche Massenpanik in Seoul: 23 Beamten droht Anklage

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Justiz

Verdacht auf Schwarzarbeit bei Fody's-Gastronomiebetrieben geht neu vor Gericht

Veröffentlicht
Von
Waltraud Kirsch-Mayer
Mehr erfahren