Podiumsgespräch „Sexuelle Gewalt in der Kirche“

Lesedauer: 

Würzburg. Ein Podiumsgespräch mit dem Titel „Sexuelle Gewalt in der katholischen Kirche. Die Ergebnisse der Forschungsstudie und ihre Konsequenzen“ findet am Mittwoch, 12. Dezember, von 19 bis 21 Uhr im Würzburger Burkardushaus statt. Die Veröffentlichung der von der Bischofskonferenz in Auftrag gegebenen „Studie zum sexuellen Missbrauch an Minderjährigen durch katholische Priester, Diakone und männliche Ordensangehörige im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz“ habe Kirche und Gesellschaft erschüttert, schreibt die Domschule Würzburg. Das betreffe sowohl das Ausmaß der dokumentierten Fälle als auch das so erforschte System des Wegschauens, Verdrängens und Vertuschens. Auf dem Podium diskutieren Godehard Herzberger als Betroffener, Bundesministerin a. D. Dr. Christine Bergmann, Mitglied der „Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs“, Professor Dr. Hans-Joachim Salize, Zentralinstitut für Seelische Gesundheit in Mannheim und Forschungskonsortium der MHG-Studie zum sexuellen Missbrauch, sowie Bischof Dr. Franz Jung. Moderator ist Matthias Drobinski, Redakteur der SZ.