Auf der A 81 - Lkw kracht unkontrolliert in Leitplanke Sekundenschlaf Ursache?

Lesedauer: 

Odenwald-Tauber. Der Sekundenschlaf eines 27-jährigen Lkw-Fahrers ist vermutlich die Ursache eines Unfalls auf der Autobahn 81 bei Großrinderfeld.

AdUnit urban-intext1

Am Montag gegen 15.15 Uhr befuhr der Mann mit seiner Sattelzugmaschine die Autobahn in Richtung Würzburg. Zwischen der Anschlussstelle Tauberbischofsheim und der Landesgrenze nach Bayern verfiel der 27-Jährige scheinbar in einen Sekundenschlaf, woraufhin der Laster unkontrolliert nach rechts von der Fahrbahn abkam und mit der Leitplanke kollidierte.

Durch den Unfall wurde niemand verletzt, es entstand jedoch Sachschaden in Höhe von zirka 18 000 Euro.

Da nach dem Unfall die Scheinwerfer nicht mehr funktionierten, musste der Sattelzug stehen bleiben und abgeschleppt werden.