AdUnit Billboard
Auf der A3

Lkw-Fahrer hatte über vier Promille

Von 
pol
Lesedauer: 

Würzburg. Mit über vier Promille wurde gestern Abend ein Lkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen, der auf der A 3 Richtung Frankfurt unterwegs war. An der Rastanlage Würzburg Nord endete seine Fahrt mit der Beschlagnahme seines Führerscheins.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Gegen 20.30 Uhr meldete sich ein Verkehrsteilnehmer bei der Verkehrspolizei Würzburg-Biebelried und machte auf einen Lkw-Fahrer aufmerksam, der auf der A 3 in Fahrtrichtung Frankfurt Schlangenlinien fuhr. Eine Streife der Autobahnpolizei traf den 30-jährigen Fahrer des Gliederzugs auf Höhe der Tank-u. Rastanlage Würzburg Nord an und unterzog ihn einer Verkehrskontrolle. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 4,04 Promille. Das Aussteigen aus dem Führerhaus war dem Fahrer nach Angaben der Polizei, ohne Hilfe nicht mehr möglich.

Der Mann wurde auf die Dienststelle gebracht, wo eine Blutentnahme von einem Arzt durchgeführt wurde. Der Lkw wurde verkehrssicher abgestellt und der Führerschein beschlagnahmt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. pol

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1