AdUnit Billboard
Festnahme

Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung in Zell

Von 
Olaf Borges
Lesedauer: 

Zell am Main. Ein 42-Jähriger hat wohl am Donnerstagvormittag an einem Einfamilienhaus in der Zeller Küsterbergstraße einen Brand verursacht und ist danach geflüchtet. Die Polizei fahndete unter anderem miteinem Polizeihubschrauber nach dem Mann. Im Rahmen der intensiven Fahndungsmaßnahmen der Polizeiinspektion Würzburg-Land und angrenzender Dienststellen konnte der 42-jährige Tatverdächtige gegen 10 Uhr vorläufig festgenommen werden. Gegen 7.45 Uhr erreichte die Integrierte Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst die Mitteilung über einen Brand in einem Einfamilienhaus in der Küsterbergstraße. In der Folge waren rasch mehrere Streifen der Polizeiinspektion Würzburg-Land und Einsatzkräfte von Rettungsdienst und der Feuerwehr vor Ort. Wie sich herausstellte hatte wohl ein Mann vorsätzlich an der Vorderseite des Hauses einen Brand verursacht. Verletzt wurde niemand. Der Schaden dürfte sich nach ersten Schätzungen im sechsstelligen Bereich bewegen. Der mutmaßliche Verursacher und die Besitzer des betroffenen Anwesens in stehen laut Polizei in einem persönlichen Verhältnis, in diesem Bereich wird auch das Motiv vermutet. Die weiteren Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat werden durch die Kriminalpolizei Würzburg in enger Absprache mit der Staatsanwaltschaft geführt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

 

Mehr zum Thema

Link

Alle Meldungen im Newsticker Odenwald-Tauber

Mehr erfahren
In Lohrbach

250 000 Euro Schaden nach Gebäudebrand

Veröffentlicht
Von
pol
Mehr erfahren
Polizeibericht

250.000 Euro Schaden nach Gebäudebrand in Mosbach

Veröffentlicht
Von
Melanie Müller
Mehr erfahren

Ressortleitung Deskchef

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1