Vermutlich Drogen im Spiel

Gefährliche Verfolgungsfahrt auf der A3 bei Theilheim

Von 
Harald Fingerhut
Lesedauer: 

Theilheim. Mit einer sehr gefährlichen Flucht vor einer Polizeikontrolle gefährdete ein Verkehrsteilnehmer am Sonntagabend mehrere Verkehrsteilnehmer und sogar Fußgänger. Der Grund hierfür ist noch Gegenstand der Ermittlungen. Es dürften jedoch wieder Drogen im Spiel gewesen sein. Gegen 18.30 Uhr versuchte eine uniformierte Streife der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried einen Golf, der sich auf der A 3 in Fahrtrichtung Nürnberg befand, anzuhalten und einer Verkehrskontrolle zu unterziehen. Der Golf-Fahrer täuschte zunächst vor, die Anhaltesignale verstanden zu haben und setzte seinen Blinker in Richtung Parkplatz Sangraben-Süd. Wenige Meter vor dem Parkplatz zog er plötzlich vom Ausfädelungsstreifen wieder auf die Hauptfahrbahn zurück und beschleunigte seinen Pkw. Die Streife nahm daraufhin die Verfolgung auf. Durch zusätzliche herbeigerufene Streifen wurde er schließlich in die Zange genommen und zum Anhalten gezwungen. Bei der Durchsuchung des Pkw konnte eine geringe Menge Amphetamin aufgefunden werden. Die Überprüfung der Fahrtauglichkeit des 32-jährigen Golf-Fahrers ergab das Fahren unter Drogeneinfluss, sodass eine Blutentnahme angeordnet wurde.

Mehr zum Thema

Link

Alle Meldungen im Newsticker Odenwald-Tauber

Mehr erfahren

Redaktion Stellvertretender Deskchef