Fünf neue Todesfälle in Zusammenhang mit Corona

Von 
Sabine Holroyd
Lesedauer: 

Würzburg. Fünf Todesfälle in Zusammenhang mit dem Corona-Virusa wurden heute aus Würzburg gemeldet. Es handelt sich um
zwei Bewohnerinnen eines Seniorenheims (86 und 93 Jahre alt), die in einer Würzburger Klinik gestorben sind. Weiter sind zwei Männer aus dem Stadtgebiet (76 und 89 Jahre alt) sowie ein Landkreisbewohner (86 Jahre alt) in Würzburger Kliniken gestorben. Diese drei Senioren hatten privat gelebt. Alle fünf waren mehrfach vorerkrankt und positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Coronainfektion steigt damit auf 136 (90 in der Stadt und 46 im Landkreis Würzburg).

 

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Odenwald-Tauber

Mehr erfahren

Redaktion Im Einsatz für die Lokalausgabe Tauberbischofsheim