AdUnit Billboard
Kriminalität

Festnahme in ICE

Aggressiver Reisender bedroht Polizisten

Lesedauer: 

Würzburg. Ein aggressiver Reisender musste am Donnerstag in einem ICE festgenommen werden, nachdem er gegenüber einem Polizisten auch Drohungen ausgesprochen hatte. Er befindet sich nun in ärztlicher Betreuung. Dies teilte am Freitag die Bundespolizeiinspektion Würzburg mit. Gegen 17.10 Uhr habe sich „ein äußert aggressiver und alkoholisierter Reisender“ in einem abfahrbereiten ICE am Würzburger Hauptbahnhof aufgehalten. „Ein Polizeibeamter, der sich zufällig in diesem Zug aufhielt, musste dem 23-jährigen Afghanen Handfesseln anlegen, nachdem er massiv bedroht wurde“, hieß es. Unterstützung habe er dabei von Angehörigen der Bundeswehr bekommen, die sich ebenfalls im ICE befanden. Eine alarmierte Streife der Bundespolizei nahm den Mann schließlich fest und brachte ihn zur Dienststelle. Eine freiwillig durchgeführte Atemalkoholmessung ergab einen Wert von rund drei Promille. Nach ärztlicher Untersuchung folgte anschließend die Einweisung in eine psychiatrische Einrichtung. Die Bundespolizei hat Ermittlungen wegen Bedrohung eingeleitet.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mehr zum Thema

30-Jährigen festgenommen

Würzburg: ICE-Fahrgast mit Rauschgift im Rucksack

Veröffentlicht
Von
Fabian Greulich
Mehr erfahren
Reisende bespuckt

Randalierer im Zug nach Osterburken: Polizei sucht Zeugen

Veröffentlicht
Von
Melanie Müller
Mehr erfahren

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1