AdUnit Billboard
Kaufhaus öffnet wieder

Blumen und Kerzen werden entfernt

Lesedauer: 

Würzburg. Viele Würzburger und Gäste der Stadt haben den Tatort der tödlichen Messerattacke am Barbarossaplatz durch Blumen und Kerzen zu einem Ort des Gedenkens an die Opfer vom 25. Juni gemacht. Am Freitag wurden abgebrannte Lichter und verwelkte Blumen entfernt und der temporäre Erinnerungsort im öffentlichen Raum noch einmal neu arrangiert.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Am Montag wird die Stadt Würzburg die Blumen und Kerzen im Ein-gangsbereich des Kaufhauses, das dann wieder seine Pforten öffnen wird, entfernen und die Fußgängerwege wieder verkehrssicher machen.

„Wir werden uns noch darüber beraten, in welcher Gestalt wir uns dauerhaft an diesen traurigen Tag in unserer Stadtgeschichte erinnern wollen. Fürs Erste darf ich allen danken, die mit ihrem Beitrag, einer Blume oder Kerze oder einem Brief ihre Trauer und Anteilnahme ausgedrückt haben. Im Gesamtbild ist das Blumen- und Kerzenmeer auch zu einem Zeichen der Solidarität unserer mitfühlenden Stadtgesellschaft geworden“, so Oberbürgermeister Christian Schuchardt.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1