Versuchter Trickbetrug Aufmerksamer Bankmitarbeiter

Lesedauer: 

Gemünden. Unbekannte haben am Freitag bei einem Rentner in Gemünden angerufen und behauptet, sein Sohn würde wegen eines schweren Unfalls sehr viel Geld benötigen.

AdUnit urban-intext1

Gegen 9.30 Uhr hatte sich eine Frau bei dem 79-Jährigen gemeldet und angegeben, dass sie Sekretärin der Mercedes Benz-Niederlassung in Würzburg sei. Der Sohn des Seniors habe angeblich einen Unfall gehabt, eine andere Person dabei schwer verletzt und dessen Pkw schwer beschädigt. Nun sei der Führerschein nur zu retten, wenn der Rentner einen fünfstelligen Geldbetrag an einen Abholer übergibt.

Die Trickbetrüger boten dem Mann sogar an ein Taxi zu schicken, das ihn zu einem Geldinstitut bringen könne. Der 79-Jährige begab sich daraufhin zu einer Bank, um den geforderten Betrag abzuheben. Der Bankangestellte wurde aber sofort misstrauisch und verständigte vorbildlich die Polizei.

So konnte die Übergabe einer größeren Bargeldsumme verhindert werden.

AdUnit urban-intext2

Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei Würzburg.