Fußgängerin angefahren

Angehöriger von Unfallopfer rastet in Miltenberg aus

Von 
pol
Lesedauer: 
© dpa

Miltenberg. Ein 47-jähriger Autofahrer übersah am Montagabend in Miltenberg eine Fußgängerin und erfasste sie. Die Frau wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Das anschließende Verhalten eines Angehörigen hat jedoch strafrechtliche Konsequenzen.

Der Verkehrsunfall im Bereich Am Viehtrieb/Mäuerleinsweg ereignete sich gegen 17.30 Uhr. Der 47-Jährige war mit seinem Pkw unterwegs und übersah nach derzeitigen Erkenntnissen eine 48-jährige Fußgängerin. Er erfasste die Frau, wodurch diese zunächst auf die Motorhaube des Fahrzeugs prallte und schließlich auf der Fahrbahn zum Liegen kam. Nach einer Erstbehandlung durch einen Notarzt musste die Frau zur weiteren Abklärung in ein naheliegendes Krankenhaus gebracht werden, erlitt jedoch lediglich leichte Verletzungen.

Ein 22-jähriger Angehöriger der Fußgängerin kam kurze Zeit später an die Unfallstelle und ging unvermittelt auf den 47-jährigen Unfallverursacher los. Er beleidigte den Mann massiv und ging diesen auch körperlich an. Zudem beschädigte er den Pkw des Mannes durch Schläge und Tritte. Der 47-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Der 22-Jährige wird sich nun wegen Bedrohung, Körperverletzung, Beleidigung und Sachbeschädigung verantworten müssen, so die Polizei.

Mehr zum Thema

Alle Meldungen im Newsticker Odenwald-Tauber

Veröffentlicht
Mehr erfahren