AdUnit Billboard
Polizei - 34-jähriger Reisender hatte 1,3 Promille

Abfahrt des Zuges verhindert

Lesedauer: 

Würzburg. Ein 34-jähriger Reisender stellte sich am frühen Samstagmorgen, gegen 0.40 Uhr. in die Tür einer Regionalbahn und verhinderte damit die Abfahrt des Zuges.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Da sich der alkoholisierte Deutsche gegenüber dem Zugbegleiter sehr aggressiv verhielt und nur widerwillig die Tür räumte, ordnete dieser einen Fahrtausschluss an, den die Bundespolizei letztlich vollstreckte.

Aggressives Verhalten

Auch den Beamten gegenüber zeigte sich der Mann äußerst aggressiv und folgte den polizeilichen Anweisungen nur sehr zögerlich.

Mehr zum Thema

Betrunken am Steuer

28-Jähriger verletzte vier Polizisten

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Bei der Kontrolle am Bahnsteig fiel dem Reisenden zudem ein mitgeführter Teleskopschlagstock aus der Tasche, der umgehend sichergestellt wurde.

Auf der Dienststelle musste der wütende Mann schließlich zu Boden gebracht und gefesselt werden, nachdem er die Beamten wüst beleidigt und nach ihnen geschlagen hatte.

Alkoholtest angeordnet

Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,3 Promille. Nachdem sich der Mann beruhigt hatte, konnte er die Dienststelle verlassen.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1