Tatverdächtiger in U-Haft

300 Gramm Haschisch in Würzburg sichergestellt

Von 
Fabian Greulich
Lesedauer: 
© dpa

Würzburg. Beamte der Bundespolizei nahmen am Dienstagnachmittag einen 21-Jährigen vorläufig fest, der in einem Regionalzug mit rund 300 Gramm Haschisch unterwegs war. Der junge Mann wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg am Mittwochmittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der einen Untersuchungshaftbefehl erließ. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kripo Würzburg geführt.

In einem Regionalzug von Würzburg nach Schweinfurt war der 21-Jährige einer Personenkontrolle unterzogen worden, in deren Verlauf die Polizisten die rund 300 Gramm Haschisch entdeckten. Das Rauchgift wurde beschlagnahmt, der Mann vorläufig festgenommen.

Redaktion FN-Chefredakteur

Mehr zum Thema

Alle Meldungen im Newsticker Odenwald-Tauber

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Drei Personen vorläufig festgenommen Rauschgift vor Kontrolle in Würzburg aus Auto geworfen

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Tatverdächtiger in U-Haft Mann in Würzburger Straßenbahn mit Messer bedroht

Veröffentlicht
Mehr erfahren