Polizei sucht Zeugen - Fahndung blieb erfolglos 28-Jährige begrapscht

Lesedauer: 

Würzburg. Während sie sich nach einem Diskobesuch auf dem Nachhausweg befand, ist am Samstagmorgen eine 28-Jährige in Würzburg von einem Unbekannten unsittlich berührt worden. Als ein Polizeibeamter in Freizeit hinzukam, machte sich der Täter aus dem Staub. Nachdem die Frau die Diskothek in der Sanderstraße verlassen hatte, wurde sie im Außenbereich von dem etwa 25-jährigen und etwa 1,80 Meter großen Mann angesprochen. Er bot ihr an, sie ein Stück auf dem Nachhausweg zu begleiten. Im Bereich des Sternplatzes kam es gegen 5.30 Uhr schließlich zu dem Vorfall, bei dem der Unbekannte die 28-Jährige unsittlich an der Hüfte und am Gesäß berührte. Außerdem soll der Täter auch versucht haben, die Frau gegen ihren Willen zu küssen. Die Würzburgerin stieß den Mann entschlossen zurück. Als zufälligerweise ein Polizist in Freizeit auf die Situation aufmerksam wurde, machte sich der Täter aus dem Staub. Beamte der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt fahndeten nach dem Unbekannten, blieben jedoch erfolglos.