Stadt und Landkreis Würzburg - Erneut starb ein Bewohner des Seniorenheims St. Nikolaus 14. Corona-Todesfall bestätigt

Lesedauer: 
Das Gesundheitsamt für Stadt und Landkreis Würzburg hat am Sonntag den inzwischen 14. Corona-Todesfall bestätigt. © dpa

Würzburg. Das Gesundheitsamt für Stadt und Landkreis Würzburg hat am Sonntagabend den 13. Corona-Todesfall im Seniorenheim St. Nikolaus gemeldet. Es handelt sich um einen 80-jährigen und schwer vorerkrankten Mann. Insgesamt stieg die Zahl der Corona-Toten in Würzburg damit auf 14. Ein am Samstag gestorbener, 57-jähriger Patient war Bewohner des Hans-Sponsel-Hauses der AWO. Bei diesem Mann habe es sich um einen an mehreren schweren Krankheiten leidenden Mann gehandelt, der auch mit dem Coronavirus infiziert war.

AdUnit urban-intext1

Insgesamt wurden bisher 444 Personen im Landkreis Würzburg Corona-positiv getestet. Weiter sind nach Angaben des Landratsamts aktuell 1914 Personen unter häusliche Quarantäne gestellt. „Insgesamt 491 Personen konnten bereits aus der Quarantäne entlassen werden, davon alleine 42 in den letzten 24 Stunden“, teilte die Behörde am späten Sonntagnachmittag mit.Die Zahl der Genesenen habe sich um drei Personen auf insgesamt 37 erhöht. Das Bürgertelefon (0931/80035100) von Stadt und Landkreis Würzburg ist montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr, samstags und sonntags von 10 bis 16 Uhr durchgehend besetzt.

Eine Liste der am häufigsten gestellten Fragen ist samt Antworten und weiteren Informationen zum Coronavirus unter www.landkreis-wuerzburg.de/coronavirus im Internet abrufbar.