Urteil am Landgericht

Über Sechs Jahre Haft für Mosbacher Tankstellenräuber

Von 
Sabine Braun
Lesedauer: 

Mosbach. Die Unterbringung des Angeklagten in einem psychiatrischen Krankenhaus wurde angeordnet. Das berichtete die Pressestelle des Landgerichts in einer Mitteilung am Nachmittag.Dem 30-jährigen Mann mit deutscher Staatsangehörigkeit war zur Last gelegt worden, er habe am 17. Oktober vergangenen Jahres eine Tankstelle in Mosbach überfallen. Er habe der Kassiererin mit Messern gedroht und sie so dazu veranlasst, ihm Bargeld und Zigaretten auszuhändigen. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Freiheitsstrafe von acht Jahren sowie die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus beantragt. Die Verteidigung plädierte für eine Freiheitsstrafe von vier Jahren und die Unterbringung in einer Entziehungsanstalt  Das Urteil ist nicht rechtskräftig. Der Haftbefehl gegen den Angeklagten wurde durch einen Unterbringungsbeschluss ersetzt. Der Angeklagte gilt bis zur rechtskräftigen Verurteilung als unschuldig. 

AdUnit urban-intext1

Redaktion Im Einsatz für die Lokalausgabe Buchen