AdUnit Billboard

Schwertransport kollidiert auf Autobahn mit Fahrbahnteiler

Von 
pol
Lesedauer: 

Rüdenhausen. Am frühen Donnerstagmorgen kollidierte ein Schwertransport auf der A3 mit einem Fahrbahnteiler und blieb stecken. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden wird auf einen hohen sechsstelligen Bereich geschätzt. Es ist bis in die späten Abendstunden mit erheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Gegen 5 Uhr war ein Schwertransport auf der A3 in Fahrtrichtung Nürnberg unterwegs und kollidierte aus noch nicht geklärter Ursache kurz vor der Anschlussstelle Wiesentheid im Baustellenbereich mit einem Fahrbahnteiler und blieb stecken. Die Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried kümmerte sich umgehend um die Unfallaufnahme und mit Unterstützung der Feuerwehr und der Autobahnmeisterei um Ableitungen des Verkehrs. Bei der Kollision des Lkw mit einer zulässigen Gesamtmasse von 98 Tonnen mit dem Fahrbahnteiler blieb der 47-jährige Fahrer unverletzt, der Sachschaden wird vorläufig allerdings auf rund 500.000 Euro geschätzt. Die Bergung des Schwertransportes wird bis in die späten Abendstunden dauern. Im Laufe des Tages sind daher Behinderungen und teils Verkehrssperren zu erwarten.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mehr zum Thema

Link

Alle Meldungen im Newsticker Odenwald-Tauber

Mehr erfahren
AdUnit Mobile_Footer_1