AdUnit Billboard
Leserbrief - Zur Berichterstattung zum Ukraine-Konflikt

Rückkehr zur Vernunft

Von 
Michael Henoch
Lesedauer: 

In der aufgeheizten Atmosphäre der Kriegsrhetorik, mit welcher der Osten wie der Westen seine militärischen Muskeln spielen lässt, ohne ernsthaft diplomatische Wege zur konkreten Lösung des Ukraine-Konflikts aufzuzeigen, sei an zwei Zitate des Friedensnobelpreisträgers und großen Humanisten mit moralischer Autorität, des Dalai Lama, aus seinem Appell an die Welt „Seid Rebellen des Friedens“ erinnert:

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

1.„Krieg ist heutzutage ein absoluter Anachronismus.“

2.„Die Regierenden begreifen nicht, dass Krieg ein Verbrechen ist. Sie scheinen sich einer regelrechten Gehirnwäsche unterzogen zu haben und nicht einzusehen, dass jeder Krieg monströs ist.“

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Stehen wir vor einer Kapitulation der Vernunft? Ein anderer Friedensnobelpreisträger, der frühere russische Staatspräsident Gorbatschow, dem Deutschland seine Einheit zu verdanken hat, scheint für den Machtpolitiker und Hobby-Historiker Putin keine Bedeutung zu haben mit seinem ebenso aufrüttelnden Appell an die Welt „Kommt endlich zur Vernunft — Nie wieder Krieg!“ (in Buchform erschienen).

Wo bleibt die Friedensbewegung angesichts der bedrohlichen Lage, die wie ein Damoklesschwert über uns schwebt und alle Kräfte des mündigen Bürgers eines demokratischen Staatswesens mobilisieren sollte?

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1