AdUnit Billboard

Omikron-Variante im Main-Spessart-Kreis

Von 
lra
Lesedauer: 

Miltenberg. In einer Einrichtung in Gemünden gibt es derzeit ein Corona-Ausbruchsgeschehen. Da nicht nachvollzogen werden kann, mit wem die Infizierten Kontakt hatten, stehen vorsorglich alle Betroffenen unter Quarantäne. Dies hat das Gesundheitsamt am Landratsamt Main-Spessart umgehend nach Bekanntwerden des Infektionsverdachts angeordnet. Sie werden alle heute getestet. Bei drei Infizierten liegt der Verdacht auf die besorgniserregende Virusvariante Omikron vor. Sobald ein Verdachtsfall besteht, bittet das Gesundheitsamt das zuständige Labor eine Ganzgenomsequenzierung durchzuführen. Dies ist aktuell der Fall. Erst wenn sich dieser Verdacht bestätigt, gilt die Omikron-Variante als nachgewiesen.
Das Landratsamt Main-Spessart hat vorsorglich alle Einrichtungen und die Kliniken in Main-Spessart über das Ausbruchsgeschehen informiert und sensibilisiert.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1