AdUnit Billboard
Haus der Wirtschaft - Gebäude ist 125 Jahre alt und präsentiert aus diesem Anlass Ausstellungen zur Geschichte mit teils kuriosen Exponaten

Alles eine Frage des zeitgemäßen guten oder schlechten Geschmacks

Lesedauer: 

Anlässlich des 125-jährigen Jubiläums werden verschiedene Ausstellungen zur Geschichte des Hauses und dessen Sammlungen, die sich heute zum Großteil im Landesmuseum Württemberg befinden, gezeigt: Im Foyer des Hauses der Wirtschaft erzählt die Ausstellung „unschwäbisch-pompös“ von den Anfängen des Gebäudes und gibt einen Überblick über dessen Aufgaben bis in die heutige Zeit.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Interessante, teils kuriose Objekte, die den Sammlungen des Landesgewerbemuseums entstammen, werden in der Ausstellung „GeschmacksSache: Vorbildliches Design um 1900“ im Landesmuseum Württemberg, im Alten Schloss in Stuttgart, präsentiert. „Bei der Ausstellung „GeschmacksSache“ geht es um die Frage, welchen Beitrag das ehemalige Landesgewerbemuseum zur Geschmacksbildung und damit zur Wirtschaftsförderung in Württemberg geleistet hat.

Die Ausstellung zeigt, welchen Wandlungen der Geschmack bereits vor mehr als 100 Jahren unterlag, und lädt die Besucherinnen und Besucher dazu ein, sich bei der Diskussion um den vermeintlich ‚guten‘ und ‚schlechten‘ Geschmack zu beteiligen“, sagte die Direktorin des Landesmuseums, Frau Prof. Dr. Astrid Pellengahr.

Kunst am Instrument

Im Haus der Musik im Fruchtkasten am Schillerplatz thematisiert zudem eine Kabinettausstellung den Musikgeschmack im Instrumentenbau anhand von vorbildlichen Musikinstrumenten aus dem ehemaligen Landesgewerbemuseum.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Die Ausstellung „unschwäbisch-pompös“ – 125 Jahre Landesgewerbemuseum ist vom 16. September bis zum 5. Januar im Haus der Wirtschaft Baden-Württemberg, Willi-Bleicher-Straße19, in Stuttgart von Montag bis Freitag von 10 bis 19 Uhr bei freiem Eintritt zu sehen.

Die Schau „GeschmacksSache – Vorbildliches Design um 1900“ wird vom 18. November diese bis zum 1. Mai kommenden Jahres im Landesmuseum Württemberg, Altes Schloss, Schillerplatz 6, in Stuttgart gezeigt. Sie ist von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet.

„Musikgeschmack und Instrumentenbau – Historische Vorbilder aus dem Landesgewerbemuseum“ ist vom 18. November bis zum 1. Mai im Landesmuseum Württemberg, Haus der Musik, Schillerplatz 1, in Stuttgart, von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr zu sehen. Auch hier ist der Eintritt frei.

Weitere Informationen zum Haus der Wirtschaft und den Ausstellungen gibt es unter www.hausderwirtschaft.de.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1