Samstag, 25. Januar - Mark Peters mit Band in Schwäbisch Hall Start zur großen Europa-Tournee

Lesedauer: 

Schwäbisch Hall. Ob der Brexit der Auslöser ist? Jedenfalls wohnt der in London aufgewachsene Mark Peters mittlerweile in Wien. Dort hat der Sänger und Ausnahmegitarrist die „Dark Band“ gegründet, mit der er auf ausgedehnte Europa-Tournee geht. Der Startschuss fällt in Schwäbisch Hall: Am Samstag, 25. Januar, ist die Formation im Anlagencafé zu Gast. Beginn: 21 Uhr.

Fünf Geschwister

AdUnit urban-intext1

Als eines von fünf Geschwistern wuchs Mark Peters im London der 1980er-Jahre auf. Mit Hilfe alter Rock’n’Roll-Bücher seines Vaters brachte er sich selbst das Gitarrespielen bei. Jahrelang war Peters später mit der Indie-Band „Seven Breaths“ in London unterwegs, ehe er es auf den Bühnen Englands als Solo-Performer zu beträchtlichem Ruhm brachte.

Musik sucht ihresgleichen

Sein von Folk und Jazz inspirierter Finger-Picking-Stil sucht in der Welt des Alternative-Pop in der Tat seinesgleichen. Seine Debüt-Platte „Spirits“ wurde von Dan Fisher von Audio-Heart-Records produziert. „Großartige Gitarrensounds und schlaue Texte“ urteilte die Presse in seiner Heimat und verglich seine Musik mit Jose Gonzales, Nick Drake, Damien Rice, Radiohead oder den ganz frühen Coldplay.

In Wien zu Hause

Inzwischen lebt Mark Peters in Wien und hat dort die „Dark Band“ gegründet, zu der außer ihm Fabian Natter (Schlagzeug), Markus Manahl (Bass) und Martin Burtscher (Gitarre) gehören. In dieser Formation und mit neuen Songs, die im Frühjahr als LP erscheinen sollen, geht Peters nun auf ausgedehnte Europa-Tournee.

Konzertbeginn 21 Uhr

AdUnit urban-intext2

Das Anlagencafé-Team freut sich, dass der Startschuss zu dieser Tour in Schwäbisch Hall fällt. Das Konzert beginnt am Samstag, 25. Januar, um 21 Uhr. Das Café öffnet um 19 Uhr.

Tickets können per E-Mail an info@anlagencafe.de reserviert werden. Das Anlagencafé (Ackeranlagen 6) befindet sich im Schwäbisch Haller Stadtpark.