AdUnit Billboard
Mutter und Kind gerettet

Neun Verletzte bei Wohnungsbrand in Schwäbisch Hall

Zu einem Wohnungsbrand im dritten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Zollhüttengasse in Schwäbisch Hall kam es in der Nacht auf Dienstag.

Von 
pol
Lesedauer: 

Schwäbisch Hall. Zu einem Wohnungsbrand im dritten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Zollhüttengasse in Schwäbisch Hall kam es in der Nacht auf Dienstag. In der Wohnung befanden sich zu diesem Zeitpunkt die 20-jährige Wohnungsinhaberin und ihre zweijährige Tochter. Durch laute Hilferufe wurden Nachbarn auf die Situation aufmerksam. Diese alarmierten die Feuerwehr und gemeinsam mit Ersthelfern aus der Nachbarschaft konnten die Feuerwehrleute die schwer verletzte Frau und ihr ebenfalls schwer verletztes Kleinkind aus der Wohnung retten. Die Feuerwehr Schwäbisch Hall war mit zwölf Fahrzeugen und 55 Einsatzkräften vor Ort im Löscheinsatz. Durch den Rettungsdienst wurden die beiden Schwerverletzten sowie insgesamt sieben weitere verletzte Personen erstversorgt und im Anschluss zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der Gebäudeschaden beläuft sich auf 180000 Euro. Die Brandursache ist noch unklar.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mehr zum Thema

Link

Alle Meldungen im Newsticker Odenwald-Tauber

Mehr erfahren
Aus unbekannter Ursache von Fahrbahn abgekommen

23-Jährige bei Blaufelden im Auto eingeklemmt

Veröffentlicht
Von
pol
Mehr erfahren
Polizeibericht

23-Jährige eingeklemmt

Veröffentlicht
Mehr erfahren

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1