Ohne Führerschein

Mit über 2,4 Promille bei Wüstenrot unterwegs

Von 
Olaf Borges
Lesedauer: 
© dpa

Wüstenrot. Vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung kam laut Polizei ein 37-Jähriger am frühen Dienstagabend in Wüstenrot-Neuhütten mit seinem Nissan von der Straße ab. Der Mann befuhr gegen 17.45 Uhr die Landesstraße 1090 in Fahrtrichtung Neuhütten, als er nach rechts von der Fahrbahn abkam. Hier beschädigte er mehrere Verkehrszeichen bis der Nissan schlussendlich im Grünstreifen auf der Seite liegen blieb. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizisten eine mögliche Alkoholbeeinflussung des Mannes fest, weshalb ein Alkoholtest durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Wert von über 2,4 Promille. Aus diesem Grund musste der 37-Jährige die Beamten in ein Krankenhaus begleiten und dort eine Blutprobe abgeben.
Der Führerschein des Mannes konnte nicht einbehalten werden, da sich herausstellte, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Er muss nun mit mehreren Anzeigen rechnen. Der Nissan war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann laut Polizei bisher noch nicht abgeschätzt werden.

 

Ressortleitung Deskchef

Mehr zum Thema

Alle Meldungen im Newsticker Odenwald-Tauber

Veröffentlicht
Mehr erfahren