Hohenloher Freilandmuseum - „Ars connectit“-Festival ab 20. September Mit jungen Musikern aus vier europäischen Ländern

Von 
pm
Lesedauer: 

Wackershofen. Dank einer Förderung des Landes Baden-Württemberg im Rahmen des „Kunst trotz Abstand“-Programms kann das Hohenloher Freilandmuseum in Schwäbisch Hall-Wackershofen zu einer besonderen Veranstaltung einladen: Das „Ars-connectit-Festival“ soll den menschen- und kulturverbindenen Charakter von Kunst und Kultur entfalten, auch in Corona-Zeiten.

AdUnit urban-intext1

Den Auftakt bildet am 20. September um 15 Uhr der Auftritt der Weltmusik-Band „Donezk-Collective“, junge Musiker aus vier europäischen Ländern eröffnen mit eigenen, anspruchsvollen Kompositionen das Festival. Ab diesem Zeitpunkt werden in der Veranstaltungs- und Ausstellungsscheune aus Bühlerzimmern Werke regionaler und europäischer Künstlerinnen und Künstler (Miriam Caldeira, Guido Vanz, Josef Schulz, Jule Diederich, Martin Wolfram, die Künstlerinnengruppe „Flickwerk im Fachwerk“, und andere mehr) einen Eindruck von der Vielfalt der regionalen und europäischen Gegenwartskunst geben.

Die Werke aus den Bereichen Malerei, Fotografie, Textilkunst werden bis zum 11. Oktober täglich während der Öffnungszeiten des Freilandmuseums (10-18 Uhr) zu sehen sein, ein zusätzlicher Eintritt wird nicht erhoben.

Am Sonntag, 27. September, wird es in unmittelbarer Nähe des Ausstellungsraums einen Auftritt der Akrobaten-Gruppe „Compagnia Compostelli“ geben, am Sonntag, 4. Oktober ein Konzert des internationalen Jugendensembles „Voices of the World“, Beginn jeweils 15 Uhr. Das Ars-connectit-Festival korrespondiert mit der aktuellen Sonderausstellung des Freilandmuseums „In Vielfalt geeint? – Europa zwischen Vision und Alltag“, die in einem separaten Bereich der Ausstellungs- und Veranstaltungsscheune gezeigt wird und ist eine Bereicherung der Thematik um die Dimension Kunst. Die Räumlichkeiten in denen die Kunstwerke ausgestellt werden, sind weitläufig, die Aufstellung der Präsentation wird so erfolgen, dass Abstandsregeln eingehalten werden können. Die musikalischen und zirzensischen Darbietungen werden im Freien erfolgen, die Fläche vor dem Ausstellungsgebäude ist groß und nicht umgrenzt, so dass Abstand gehalten werden kann. In den Ausstellungsräumen und Museumsgebäuden:t Maskenpflicht. pm