Pittoreskes Wildbad - Neue Publikation vorgestellt Mit dem Picknickkorb in den Park

Lesedauer: 

Rothenburg. „Park Pittoresk“ heißt ein Fortbildungsangebot, das die evangelische Tagungsstätte Wildbad am Samstag, 9. März erstmals anbietet. Es richtet sich an Gästeführer wie auch an weitere Interessierte, die die Besonderheiten des historischen Wildbad-Parks nicht nur selbst genießen, sondern nach dem Erwerb fundierter Kenntnisse ebenfalls Führungen durchführen möchten.

AdUnit urban-intext1

Zeitgleich erscheint eine 20-seitige, neue Publikation: Pittoreskes Wildbad – Ihr Picknick-Parkerlebnis. In Wort und Bild gibt sie einen knappen Überblick über die Geschichte des Wildbads und seines weitläufigen Landschaftsgartens, beginnend bei der Entdeckung der Wildbadquelle Ende des 14. Jahrhunderts über die Errichtung erster Kurgebäude und die Entwicklung des unter Friedrich von Hessing von 1894 bis 1903 erbauten Gebäudekomplexes bis in die Gegenwart.

Besondere Qualitäten

Dabei stellt das Druckerzeugnis vor allem die besonderen Qualitäten des Parks heraus: sein abwechslungsreiches Wegenetz, das den Kurgästen einst ausgiebige Licht- und Luftbäder anbot, einzelne Lichtungen, zahlreiche romantische Aussichtspunkte sowie Sichtachsen, die sich zwischen dem dichten Baumbestand öffnen, weite Rasenflächen.

Das Büchlein macht Lust, den Wildbad-Park auf dem Rundweg in sechs Stationen auf eigene Faust zu entdecken. Wer möchte und sich Zeit zum genussvollen Wandeln oder Ausruhen nimmt, kann sich Proviant mitgeben lassen: einen gut gefüllten Picknick-Korb, der auf Anfrage zusammenstellt wird. Darin enthalten ist auch die neue Publikation. Diese kann direkt im Wildbad erworben oder auf Wunsch per Post zugestellt werden (plus Portogebühren). Kontakttelefon: 09861 / 977-0.