Mit Burger in der Hand gegen Poller

Von 
pol
Lesedauer: 

Michelfeld. Ein 18-Jähriger bog am Freitag gegen 22.10 Uhr mit seinem 1er-BMW von der Daimlerstraße nach links in die neue Umgehungsstraße Am Heidsee ab. Während des Abbiegevorgangs packte der Fahrzeuglenker einen Burger eines dort ansässigen Schnellrestaurants aus. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit zwei Verkehrszeichen und einem Betonpoller. Der Unfallverursacher entfernte sich zu Fuß von der Unfallstelle, wurde aber im Rahmen der Fahndung kurze Zeit später durch eine Polizeistreife aufgegriffen werden. Dabei wurde auch festgestellt, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Am Pkw des Unfallverursachers entstand Sachschaden in Höhe von etwa 36 000 Euro.  

AdUnit urban-intext1

Mehr zum Thema

Link

Alle Meldungen im Newsticker Odenwald-Tauber

Mehr erfahren