Kulturwochenende - In Crailsheim ist ab 21. Juli "Schwerwaslos" / Großes Programm mit Musik, Artistik und lebendigen Bildern bei freiem Eintritt Geniale gemalte Geschichten treffen Dadaismus hautnah

Lesedauer:

"Gogol & Mäx" bieten eine Show mit einer Mischung aus Klassik, Quatsch, Jazz und Dadaismus.

© Vuk Latinovic

Crailsheim. In Crailsheim ist wieder schwer was los. Das ist seit 20 Jahren Mitte Juli so, aber in diesem Jahr heißt auch das Motto "Schwerwaslos". Fantastische Darbietungen aus den unterschiedlichsten Genres sind von Donnerstag- bis Sonntagabend zu erleben. Und das wieder kostenfrei, denn viele Sponsoren und die Stadt Crailsheim machen dieses Kulturevent ohne Eintrittskarte möglich.

AdUnit urban-intext1

Geboten ist viel Musik, Artistik, Kunst, Farbexplosionen und lebendige Bilder, viel für Kinder, Puppentheater, moderner Zirkus, Luftakrobatik an einem Kran, Theater aus Syrien, Ausstellungen und sehenswerte Kurzfilme.

Wie immer beginnt es mit Musik am Donnerstagabend. In diesem Jahr hat die Band OqueStrada die Ehre, das Kulturspektakel musikalisch zu eröffnen. Die sechs Musiker swingen durch die ganze Welt und haben übrigens zur Nobelpreisverleihung 2012 die Geehrten wie die Gäste zum Tanzen gebracht.

Am Freitag geht es um 18 Uhr mit Gabor Vosteen los. Er ist bei der letzten Zirkusshow von Roncalli dabei gewesen und ein wahres Genie im Blockflötenspiel. Magische Gitarrenklänge erspielen die beiden Lokalmusiker Matthias Waßer und Roland Palatzky. Sie treten unter der Formation Magic Acoustic Guitars auf.

AdUnit urban-intext2

Aberwitzig ist die Show im Anschluss von Gogol & Mäx. Die zwei Konzertakrobaten aus Freiburg präsentieren eine gelungene Mischung aus Klassik, Klamauk und Jazz. Die Bluegrasss-Fans kommen am Freitagabend auch auf ihre Kosten. Ruben Matt & The Truffle Valleyboys aus Italien werden Musik der Goldenen 50-er Jahre zum Besten geben.

Etwas ganz besonderes bietet "Luc Amoros". Ihre Kunst besteht darin, Geschichte zu malen, lebendige Bilder mit einer Farbexplosion und dazu noch mit Musik entstehen zu lassen.

AdUnit urban-intext3

Wie in jedem Jahr wird es wieder Kurzfilme zum Thema "Fliegen" unter dem Titel "FilmHoch3" zu sehen geben, die auch am Samstag und Sonntag tagsüber nochmals gezeigt werden. Für Nachtschwärmer spielt Il Civetto im Jugendzentrum.

AdUnit urban-intext4

Am Samstag beginnt es schon um 12.30 Uhr. Wer will, schlendert nach dem Einkauf auf dem Wochenmarkt durch die Stadt. Besonders interessant ist Fillage, eine moderne Zirkus-Artistik-Formation aus Belgien, die musikalisch von Belcirque begleitet wird. Am Abend spielt die Band Die Bayerischen Löwen, eine neue Bläsergeneration, die rotzfrech Traditionelles mit Modernen konfrontiert. Herrlich witzige Akrobatik und Clownerie zeigt Extra Art mit ihrer Show. Die alljährliche so genannte "Krannummer" mit Luftakrobaten, die hoch über den Köpfen der Besucher schweben, wird in diesem Jahr das Bencha Theater übernehmen. Und auch die Nacht wird sicher bis in die frühen Morgenstunden dauern mit den Bands Eastcameron Folclore und der Sängerin Bonnie Li.

Traditionell beginnt der Sonntagvormittag mit einer Bigband. Auch für die Kinder an beiden Tagen viel geboten. Kinder spielen für Kinder, ein Puppentheater tritt auf und auch einige der Erwachsenendarbietungen sind klasse für Kids. Das Kulturwochenende hat auch an die vielen Flüchtlinge gedacht und ein Laientheater engagiert, das aus syrischen Asylbewerbern besteht. ah