Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum - Zusätzliche Ausschreibung / Anträge müssen bis 30. April eingereicht werden Geld für Grundversorgung und Barrierefreiheit

Lesedauer: 

Hohenlohekreis. Nachdem dieses Jahr im regulären Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) 43 Projekte aus dem Hohenlohekreis mit 2,5 Millionen Euro gefördert wurden, folgte am 28. Februar zusätzlich eine unterjährige Programmausschreibung.

AdUnit urban-intext1

Die Anträge müssen bei den Bürgermeisterämtern eingereicht und von diesen bis 30. April mit den erforderlichen Anlagen beim Landratsamt Hohenlohekreis und Regierungspräsidium Stuttgart vorgelegt werden.

In den Förderschwerpunkten Innenentwicklung/Wohnen, Arbeiten und Gemeinschaftseinrichtungen werden hierfür Fördermittel für strukturell wichtige, besonders dringliche und kurzfristig umsetzbare Projekte zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus liegt der Fokus der Sonderausschreibung auf der lokalen Grundversorgung, wobei ein besonderes Augenmerk auf die Förderung von Dorfgasthäusern gerichtet wird.

Zur Grundversorgung zählen aber auch z.B. Dorfläden, Metzgereien und Bäckereien, Ärzte, Physiotherapeuten und Handwerksbetriebe.

AdUnit urban-intext2

Eine Vielzahl an öffentlichen Einrichtungen, aber auch Einrichtungen zur Grundversorgung, sind nicht barrierefrei. Im ELR werden daher neben investiven Maßnahmen zur Schaffung von Barrierefreiheit im öffentlichen Bereich auch örtliche Koordinatoren bei der Durchführung sogenannter „Barrierefreiheitschecks“ gefördert.

Da die Anträge bis Ende April vollständig beim Landratsamt Hohenlohekreis und dem Regierungspräsidium Stuttgart vorliegen müssen, sollten sich Interessierte unverzüglich mit ihrer Stadt- beziehungsweise Gemeindeverwaltung in Verbindung setzen. Ansprechpartner im Landratsamt Hohenlohekreis ist H. Hellemann, E-Mail: Hellemann-Brenner@hohenlohekreis.de, Telefon 07940/18-272. Antragsvordrucke und weitere Informationen können unter www.rp.baden-wuerttemberg.de/Themen/Land/ELR/Seiten/ELR-Antragstellung.aspx abgerufen werden.

AdUnit urban-intext3

Ziel des ELR ist, im ländlichen Raum attraktive Ortskerne zu schaffen, die zeitgemäßes Leben und Wohnen ermöglichen, sowie eine wohnortnahe Versorgung zu sichern und zukunftsfähige Arbeitsplätze zu schaffen.

AdUnit urban-intext4

Dazu werden Umnutzungen von leerstehenden Gebäuden zu Wohnraum, Aufstockungen, umfassende Sanierungen und die Schließung von Baulücken im Ortskern, aber auch Maßnahmen der Grundversorgung und von Gewerbetreibenden finanziell unterstützt.