Fahndung nach Einbruch in Keramikmanufaktur

Von 
Michael Weber-Schwarz
Lesedauer: 

Rothenburg. Rund 2000 Euro Sach- und Diebstahlschaden verursachte ein bisher unbekannter Täter bei einem Einbruch in einen Betrieb im Gewerbegebiet Süd in der Erlbacher Straße. Die Tatzeit liegt zwischen Donnerstag, 29. April, 9.15 Uhr
und Freitag, 30. April, 8 Uhr.
Der Einbrecher hatte zunächst vergeblich versucht ein Bürofenster aufzuhebeln, so dass er ein weiteres einschlug und einstieg. Im Bürotrakt wurden die Räume durchwühlt und mehrere hundert Euro Bargeld entwendet. Die betroffene Keramikmanufaktur befindet sich unmittelbarer Nähe zum Schadensort des Großbrandes eines Recyclingbetriebes (die FN berichteten) und konnte im Tatzeitraum aufgrund der starken Rauchentwicklung nicht betreten werden. Die Polizei, die umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen durchführte, geht deshalb davon aus, der Täter das Einsatzgeschehen
ausnutzte, um unbemerkt in das Anwesen einzudringen. Die Ermittler der Polizeiinspektion Rothenburg bitten nun über Telefon 09861/9710 um Zeugenhinweise: Wem sind unbefugte Personen an der Keramikmanufaktur aufgefallen? Fiel eine Person abseits des Tatortes - beispielsweise im privaten Bereich - auf, die ohne mit dem Einsatzgeschehen in Verbindung zu stehen, auffällig nach Brandrauch roch?

Mehr zum Thema

Link

Alle Meldungen im Newsticker Odenwald-Tauber

Mehr erfahren

Redaktion Im Einsatz für die Lokalausgabe Bad Mergentheim