Bundesstraße 19 - Zweimal Sperrungen bei Kupferzell Bund investiert 1,5 Millionen Euro

Lesedauer: 

Kupferzell. Das Regierungspräsidium Stuttgart führt ab Montag, 7. August, an der B 19 in zwei Bauabschnitten eine Baumaßnahme durch. Im Bauabschnitt 1, vom Knotenpunkt B 19/K 2369 bei Kupferzell-Westernach bis nach dem Knotenpunkt B 19/Gewerbepark Hohenlohe wird auf einer Länge von rund 1,6 km eine Fahrbahndeckenerneuerung ausgeführt. Zusätzlich werden die Auf- und Abfahrten der A6 Anschlussstelle Kupferzell neu asphaltiert und es wird eine Lichtsignalanlage an der nördlichen Auf- und Abfahrt (Fahrtrichtung Mannheim) errichtet. Die Bauarbeiten hierfür beginnen am Montag, 7. August, und dauern voraussichtlich bis Sonntag, 27. August. Die Arbeiten erfolgen unter Vollsperrung. Auch die A 6 Anschlussstelle Kupferzell wird in dieser Zeit gesperrt sein. Der Verkehr wird wie folgt umgeleitet: in Fahrtrichtung Künzelsau: über die K2563 - Übrighausen - Brachbach -K 2366 - Eschental - Goggenbach - Kupferzell - L 1036 - K 2372 - B 19. In Fahrtrichtung Schwäbisch Hall: über die K 2367 - Hesselbronn - Goggenbach - Eschental - K 2366 - K 2563 -- Brachbach - Übrighausen - B 19. Im Anschluss an diesen ersten Bauabschnitt wird nach dem Knotenpunkt B 19/Gewerbepark Hohenlohe bis zur Einmündung L 1036 bei Hohebuch/Kupferzell ebenfalls eine Fahrbahndeckenerneuerung auf einer Länge von rund 0,7 km durchgeführt. Die Bauarbeiten für diesen Bauabschnitt beginnen am 28. August, und dauern voraussichtlich bis 3. September. Die Fahrbahndeckenerneuerung erfolgt unter Vollsperrung. Der Verkehr wird wie folgt umgeleitet: von Schwäbisch Hall in Richtung Künzelsau: über den Gewerbepark Hohenlohe, L 1046 und L 1036. Aus Richtung Künzelsau in Fahrtrichtung Schwäbisch Hall: über L 1036, L 1046 und Gewerbepark Hohenlohe. Der Bund investiert rund 1,5 Millionen Euro in diese Maßnahme.