Auf der Rastanlage Hohenlohe Nord

Liebhaberfahrzeuge werden nach Zollkontrolle auf A6 teuer

Von 
pol
Lesedauer: 
© dpa

Heilbronn. Bei Zollkontrollen auf der Autobahn 6 in Höhe der Tank- und Rastanlage Hohenlohe Nord entdeckten Zöllner bereits am 17. Januar zwei unrechtsmäßig in die Europäische Union eingeführte Autos älterer Bauart. Dies teilte das Hauptzollamt Heilbronn am Montag mit.

Auf einem Gespann mit ausländischer Zulassung stellten die Einsatzkräfte der Kontrolleinheit Verkehrswege zwei Kraftfahrzeuge augenscheinlich deutlich älteren Baujahrs fest. Da der Beförderer für keines der beiden Autos Verzollungsbelege von der EU-Außengrenze oder andere Nachweise über deren ordnungsgemäßen zollrechtlichen Transport innerhalb der Europäischen Union vorlegen konnte, leiteten die Zöllner ein Steuerstrafverfahren gegen den 52-jährigen Mann ein. Dieser hatte eingeräumt, die Fahrzeuge an Käufer in Deutschland bzw. in den Niederlanden verkauft zu haben und diese ausliefern zu wollen.

Die entstandene Steuerschuld in Höhe von mehr als 2100 Euro beglich der Beschuldigte noch vor Ort in bar.

Mehr zum Thema

Alle Meldungen im Newsticker Odenwald-Tauber

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Finanzen Deutlich mehr Einkommensmillionäre in EU-Banken

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Krieg gegen die Ukraine Baerbock ruft Afrika zum Schulterschluss gegen Putin auf

Veröffentlicht
Mehr erfahren