Gewerkschaft ruft zu Streik auf

Beschäftigte wollen „faires Angebot“

Lesedauer: 

Heilbronn. Im baden-württembergischen Groß-und Außenhandel ruft der ver.di Bezirk Heilbronn-Neckar-Franken auch die Beschäftigten des Kaufland Fleischwerks in Möckmühl zum ganztägigen Streik auf. „Zusammen mit DGB Faire Mobilität haben wir die Beschäftigten des Kaufland Fleischwerk und der Logistik in Möckmühl über den Stand der Tarifverhandlungen im Groß- und Außenhandel und Einzel- und Versandhandel informiert. Die Beschäftigten signalisieren Streikbereitschaft,“ erklärt Caroline Kirchhoff, ver.di Gewerkschaftssekretärin in Heilbronn. „Von den Rekordumsätzen bei Kaufland während der Pandemie müssten die Beschäftigten ihren fairen Teil abbekommen. Lohnerhöhungen seien kein Gnadentum, sondern sie gehörten tabellenwirksam tarifiert. Die Verhandlungen im Groß- und Außenhandel in Baden-Württemberg werden am Donnerstag, 10. Juni, fortgeführt.

AdUnit urban-intext1

„Sollte es auch dann noch kein faires Angebot der Arbeitgeber geben, will ver.di Heilbronn-Neckar-Franken den Arbeitskampf ausweiten und intensivieren“, hieß es in einer Pressemitteilung der Gewerkschaft.