Unter Medikamenteneinfluss Parkendes Auto gerammt

Lesedauer: 

Mosbach. Vermutlich unter Medikamenteneinfluss stand ein 40-Jähriger, der am Dienstagabend in Mosbach einen Radfahrer gefährdet hat und gegen ein geparktes Auto fuhr. Der Besitzer eines Opels beobachtete den Vorgang kurz nach 22 Uhr im Mosbacher Zwerrenbergweg und verständigte anschließend die Polizei.

AdUnit urban-intext1

Die Beamten konnten ermitteln, dass der Unfallverursacher, der ebenfalls mit einem Opel unterwegs war, durch seine Fahrweise zuvor in der Nüstenbacher Straße einen 40 Jahre alten Radfahrer gefährdet hatte.

Anschließend fuhr der Unfallverursacher im Zwerrenbergweg gegen den Opel des Zeugen und hielt vor einer Garage an. Dort wurde er in seinem Auto sitzend angetroffen.

Da er eigenen Angaben zufolge Alkohol und Medikamente konsumiert hatte und nicht in der Lage war, am Straßenverkehr teilzunehmen, musste er sein Auto stehen lassen und mit den Beamten zur Entnahme einer Blutprobe in ein Krankenhaus kommen.

AdUnit urban-intext2

Seinen Führerschein musste er gleich abgeben. Den 40-Jährigen erwarten nun eine Strafanzeige sowie ein Fahrverbot.