Urkunden überreicht: Betriebe öffnen ihre Tore Einblicke in Landwirtschaft

Lesedauer: 

Schefflenz/Aglasterhausen. In Baden-Württemberg öffnen im Jahresverlauf rund 400 landwirtschaftliche und lebensmittelhandwerkliche Betriebe ihre Türen unter dem Slogan "Gläserne Produktion". Zwei davon waren die Höfe der Familien Feil und Kunzmann in der Heimentalsiedlung in Schefflenz sowie der Milchviehbetrieb Gruppenbacher aus Aglasterhausen.

AdUnit urban-intext1

Mit viel Aufwand hatten Edeltraud und Roland Feil gemeinsam mit den Nachbarn Esther und Edgar Kunzmann und vielen Helfern anlässlich des 50. Geburtstags der Heimentalsiedlung ein Jubiläumsfest organisiert, bei dem unter anderem auch die Ferkelerzeugung des Betriebs Kunzmann zu begutachten war.

Rund 5000 Besucher waren gekommen, und die gleiche Anzahl hatte sich auf dem Hof Gruppenbacher in Aglasterhausen eingefunden, wo Anita Gruppenbacher und ihre Familie Einblick gaben in ihren Milchviehbetrieb, kombiniert mit reichlich Unterhaltung und entsprechender Verköstigung, für die die Landjugend verantwortlich war.

Aus den Händen von Landrat Dr. Achim Brötel konnten die Teilnehmer der Gläsernen Produktion 2008 die Urkunden des Ministeriums für Ernährung und Ländlichen Raum entgegen nehmen. "Auch im Namen von Minister Peter Hauk danke ich Ihnen für die Teilnahme an der Aktion, die das Kaufverhalten der Bevölkerung zugunsten regionaler Produkte beeinflussen kann. Denn dieses Kaufverhalten stärkt zum einen Ihre Höfe, weil es die Wertschöpfung in der Region hält. Damit werden wirtschaftliche und soziale Strukturen im Ländlichen Raum gestützt. Und zum anderen erhalten die Menschen gesunde und frische Produkte, für deren Transportwege kaum Energie eingesetzt werden muss," so der Landrat.

AdUnit urban-intext2

Die Übergabe fand auf dem Hof der Familie Kunzmann statt; außer dem Landrat hatten es sich auch der Erste Landesbeamte, Martin Wuttke, und der Leiter des Fachdienstes Landwirtschaft im Landratsamt, Gerhard Kohler, nicht nehmen lassen, für die Teilnahme an der Aktion zu danken. Auch das Resümee der Landwirte war positiv. Edgar Kunzmann dankte im Namen aller für die Urkunde und betonte: "Die Veranstaltung war mit viel Arbeit verbunden, aber das Wochenende war dann auch ein voller Erfolg."

Wer sich für eine Teilnahme an der seit 1991 laufenden Aktion interessiert, kann Einzelheiten beim Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis, Fachdienst Landwirtschaft, unter Telefon 0 62 81 / 52 12 16 00 erfragen und sich informieren. Anmeldungen für die "Gläserne Produktion 2009" sind bis 20. April möglich.