AdUnit Billboard
Medizinische Versorgung

Dr. Schneider schließt seine Praxis in Merchingen

Arzt geht in den Ruhestand

Von 
Nicola Beier
Lesedauer: 

Merchingen. Bereits seit einer Woche sprechen die Merchinger Bürger darüber: Allgemeinmediziner Dr. Michael Schneider wird seine Praxis zum 13. August schließen und in den Ruhestand gehen. Das bestätigt der Mediziner gegenüber den Fränkischen Nachrichten. Einen Nachfolger hat er nicht: „Wir wissen ja, wie das in der heutigen Zeit ist“, erklärt er und deutet das große Problem des Ärztemangels auf dem Land an. Die „ausufernde Bürokratie“, die viele Ärzte zum Aufhören bringe, habe es auch ihm sehr leicht gemacht.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Im Dorffunk kursierten bereits Gerüchte, dass der 61-Jährige gesundheitlich angeschlagen sei: „Das stimmt nicht“, erklärt er. „Ich bin gesund und werde meinen Ruhestand nun mit Reisen nach Kenia genießen.“

Die Patientenakten könnten ab dem 13. August weiterhin bei seinen Mitarbeitern abgeholt werden, sagt Schneider.

Mehr zum Thema

Musikverein Altheim

Vorstandsteam steht an der Spitze

Veröffentlicht
Von
dka
Mehr erfahren
Werkrealschule Urphar-Lindelbach

„Urli“ aus Dornröschenschlaf geweckt

Veröffentlicht
Von
Birger-Daniel Grein
Mehr erfahren

Bürgermeister Ralf Killian bedauert, dass der Arzt aufhört. Die Stadt habe sich wegen einer Nachfolgeregelung bereits mit der Kassenärztlichen Vereinigung in Verbindung gesetzt und möchte eine Lösung finden, wie Killian erklärt. Man habe Schneider bereits um einen Gesprächstermin gebeten, bei dem alles Weitere geklärt werden soll.

Redaktion Im Einsatz für die Redaktionen Buchen und Sport

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1