Ausflugsideen im Odenwald - Die Ferien in der Heimat genießen Angebot deutlich ausgedehnt

Lesedauer: 
Im Odenwald gibt es schöne Wander- und Radwege und zahlreiche Ausflugsziele für Jung und Alt. Auch Kanu-Fahrten sind wieder möglich. © eventure park

Neckar-Odenwald-Kreis. Aufgrund der Corona-Pandemie, die das Leben nach wie vor einschränkt, können viele in diesem Jahr ihren geplanten Pfingsturlaub, vor allem im Ausland, nicht umsetzen und verbringen diesen zuhause. Da der Odenwald, neben vielen schönen Wander- und Radtouren, auch vielversprechende Angebote für Tagesausflügler bietet, lassen sich die freien Tage aber ebenso gut in der Heimat genießen, ist sich die Touristikgemeinschaft Odenwald sicher.

AdUnit urban-intext1

Wer, natürlich mit dem entsprechenden Abstand, gemeinsame Action sucht, für den gibt es in der Region eine Vielzahl an Möglichkeiten. So stehen Freizeitangebote, die sich normalerweise an größere Gruppen richten, nun auch für Familien offen. Bei gutem Wetter ist beispielweise eine Kanu-Tour auf dem Neckar eine schöne Idee. Kanu fahren geht nämlich gut Corona-konform, da sich die Haushalte auf mehrere Kanus aufteilen lassen und die Tour in Eigenregie möglich ist. Hier gibt es mehrere Anbieter beispielsweise in Haßmersheim, Neckargerach und Neckargemünd. Eine Kanu-Tour lässt sich auch gut mit einer Übernachtung in den beiden Tipi-Camps in Haßmersheim und Neckargerach verbinden.

Wer gerne noch actionreicher unterwegs ist, für den gibt es im „Eventure Park“ in Mudau viele Erlebnisangebote. Von Geocache über eine Escape Area bis zum Seilgarten werden über die Ferienzeit öffentliche Termine angeboten, denen man sich als Einzelperson oder als Familie anschließen kann. Dies geht natürlich nur mit Voranmeldung, damit auch hier die aktuell geltenden Verordnungen eingehalten werden können.

Denn auch viele Ausflugsziele in der Region haben wieder geöffnet, so dass sowohl für schönes Wetter als auch an Regentagen für Unterhaltung gesorgt ist. So haben unter anderem der Wildpark Schwarzach, die Burg Guttenberg mit der deutschen Greifenwarte und die Burgfeste Dilsberg wieder geöffnet. Der Histotainmentpark Adventon, das Römermuseum in Osterburken, das Odenwälder Freilandmuseum in Gottersdorf, das Langbein-Museum in Hirschhorn und zahlreiche weitere Museen in der Region freuen sich über Gäste. In die Saison gestartet sind auch die Ausflugsschiffe am Neckar, der Ausflugsverkehr auf der Krebsbachtalbahn und der Rad- und Wanderbus NeO-BUS. Entsprechende Hygiene- und Schutzvorkehrungen wurden jeweils getroffen.

AdUnit urban-intext2

Zur Sicherheit empfiehlt es sich immer, vor dem Besuch auf der Website des Ausflugsziels nachzuschauen oder beim Ziel seiner Wahl anzurufen. So erfährt man, welche Maßnahmen gelten und wie die Öffnungszeiten sind.

Weitere Informationen zu den Ausflugszielen und kostenlose Karten und Broschüren gibt es bei der Touristikgemeinschaft Odenwald unter www.tg-odenwald.de und Telefon 06261 / 841390.