AdUnit Billboard
Verkehrswacht Buchen - Rücksicht auf Schüler nehmen

70 Spruchbänder aufgestellt

Von 
ad
Lesedauer: 

Neckar-Odenwald-Kreis. Kinder und besonders Schulanfänger sind noch keine „erwachsenen Verkehrsteilnehmer“. Sie sind noch sehr impulsiv und können auf Einwirkungen von außen plötzlich unberechenbar reagieren und dabei Verkehrsgefahren für sich selbst und andere Verkehrsteilnehmer herbeiführen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Verkehrswacht Buchen hat deshalb als Hinweis auf den Schulbeginn die Gemeinden im Mittelbereich Buchen sowie die Gemeinden Limbach und Schefflenz mit insgesamt 70 Spruchbändern mit der Aufschrift „Bitte langsam! Schule hat begonnen!“ versorgt.

„Diese Spruchbänder werden noch vor Schulbeginn an den Einfahrten dieser Gemeinden angebracht. Die Verkehrswacht Buchen bittet zum Schulanfang die Verkehrsteilnehmer, auf Schüler auf ihrem Weg zur Schule besondere Rücksicht zu nehmen“, so Geschäftsführer Albert Ullrich (Hainstadt).

Zudem stehen seit Jahren an den ampelgesicherten Straßenübergängen die Schilder „Beispiel geben: Bei Grün gehen – bei Rot stehen!“. Damit soll insbesondere an das gute Beispiel Erwachsener appelliert werden.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

„Die Verkehrswacht Buchen hofft, dass Schulwegunfälle vermieden werden“, erklärt Ullrich abschließend. ad

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1