AdUnit Billboard
Pandemie-Bekämpfung - 2068 Anzeigen zu Ordnungswidrigkeiten

1749 Mal wurde ein Bußgeldbescheid erlassen

Lesedauer: 

Miltenberg. Das Landratsamt Miltenberg teilte mit, dass im Erhebungszeitraum 21. März 2020 bis 30. November 2021 insgesamt 2068 Anzeigen zu Ordnungswidrigkeiten eingegangen sind: in 1749 Fällen wurde ein Bußgeldbescheid erlassen, 314 Fälle wurden eingestellt, fünf Anzeigen sind noch zu bearbeiten. Gegen 224 Bescheide wurden Rechtsmittel eingelegt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Für den Vollzug des Infektionsschutzgesetzes und seiner Vorschriften zur Bekämpfung der Corona-Pandemie ist das Sachgebiet Öffentliche Sicherheit und Ordnung (SG 31) zuständig.

Konzepte vorzulegen

Um die Einhaltung der Vorschriften zu kontrollieren, sind dem Sachgebiet Infektionsschutzkonzepte vorzulegen und werden von den Kollegen auf Wirksamkeit geprüft. Des Weiteren finden regelmäßig Kontrollen im Zusammenwirken mit der Polizei statt. Hinweise aus der Bevölkerung in Bezug auf die unzureichende Einhaltung der aktuellen Vorschriften können per E-Mail an Ordnungsamt@lra-mil.de übermittelt werden. Das Landratsamt wird diesen Hinweisen nachgehen und etwaige Verstöße ahnden.

Hinweisen nachgehen

Auf der Internetseite des Landratsamtes www.landkreis-miltenberg.de/Landkreis/Aktuell/Coronavirus/Coronavirus-Rechtsgrundlagen.aspx sind die jeweils gültigen Rechtsgrundlagen nachzulesen. Aktuell gilt die Fünfzehnte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (15. BayIfSMV).

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Ebenfalls im Sachgebiet angesiedelt ist die Zuständigkeit für das Servicetelefon Corona des Landratsamtes. Unter Telefon 09371/501716 werden alle Fragen im Zusammenhang mit dem Coronavirus von Montag bis Freitag von 8 bis 16 Uhr beantwortet.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1