Kindeswohlgefährdung - Kontaktsperre und materielle Sorgen können zu familiären Eskalationen führen / Jugendamt ist sensibilisiert und will genau hinschauen Zeichen stehen auf Zunahme von Inobhutnahmen

Von 
hvb
Lesedauer: 
Kontaktsperre, enges Aufeinanderhocken in der Wohnung und materielle Sorgen im Zuge der Corona-Pandemie können zu eskalierenden familiären Konflikten führen, die eine Kindeswohlgefährdung nach sich ziehen. © dpa

Wer in der Leistungsabteilung des bei der Landkreisverwaltung angesiedelten Jugendamts arbeitet, kann seiner Verwaltungstätigkeit relativ kontaktlos nachgehen. Per Telefon oder E-Mail lässt sich da viel erledigen. Anders sieht es bei den sogenannten ambulanten Hilfen aus, bei denen ein enger Kontakt zu Kindern, Jugendlichen und Eltern unabdingbar ist.

„Unser Arbeitsmittel in der

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen