AdUnit Billboard
TransnetBW

Stromtrasse „SuedLink”: Eigentümer werden einbezogen

Lesedauer: 

Main-Tauber-Kreis. Im Oktober 2020 hatte die TransnetBW den „Suedlink“-Planfeststellungsantrag für Baden-Württemberg eingereicht. Nachdem die Bundesnetzagentur den Untersuchungsrahmen festgelegt hat, erarbeitet das Unternehmen nun im nächsten Schritt einen Vorschlag für den konkreten Leitungsverlauf.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Diesen Vorschlag will TransnetBW in den nächsten Wochen den Eigentümern in Dialog-Terminen vor Ort vorstellen und diskutieren. Die dabei gewonnenen Hinweise wird man außerdem, wo es möglich ist, in die Planungen einfließen lassen. Die nächsten Eigentümerdialoge finden ab sofort an folgenden Orten in der Region statt: 22. September für Ahorn in der Turn- und Festhalle Eubigheim, 23. September für Ravenstein im Dorfgemeinschaftshaus Oberwittstadt, 24. September für Boxberg im Kupprichhäuser Dorfgemeinschaftshaus, 27. September für Lauda-Königshofen in der Stadthalle Lauda, 28. September für Grünsfeld und Tauberbischofsheim in der Stadthalle Grünsfeld, 29. September für Großrinderfeld in der Turnhalle Großrinderfeld. Da die Veranstaltungen unter strengen Corona-Hygieneschutzbedingungen stattfinden, ist eine Teilnahme nur unter vorheriger Anmeldung per E-Mail an suedlink@transnetbw.de möglich. Dabei müssen der Name, die Veranstaltung und die gewünschte Einlasszeit zwischen 14 und 19 Uhr genannt werden. Zusätzlich erhalten nach aktuellem Planungsstand potenziell betroffene Eigentümer eine persönliche Einladung per Post.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1