500 Jahre Reformation - Veranstaltungen im Mai Sternradtour als Highlight

Lesedauer: 

Main-Tauber-Kreis. "500 Jahre Reformation - Spuren und Auswirkungen der Reformation durch Martin Luther" lautet das Schwerpunktthema des Tourismusverbands "Liebliches Taubertal" für 2017.

AdUnit urban-intext1

Die Veranstaltungen im Mai starten mit fröhlichen Gesängen in Wertheim. Am Samstag, 6. Mai, beginnt um 10.30 Uhr auf der Burg das Chorfest "Feste Singen auf der Burg". Regionale Chöre schwärmen zur Mittagszeit in die Altstadt aus. Es finden Konzerte in Kapellen, Sälen und auf Plätzen statt. Das abschließende Konzert der Christophorus-Kantorei Altensteig ruft um 17 Uhr in die Stiftskirche auf. Infos unter Telefon 09342/38361.

Im Landesarchiv in Bronnbach hält Archivrätin Dr. Monika Schaupp am Montag, 8. Mai, um 19.30 Uhr einen Vortrag zum Thema "Die Reformation in Wertheim". Der Eintritt ist frei. Die Vorlesung findet im Vortragssaal des Archivverbunds Main-Tauber statt. Schaupp bringt den Zuhörern die reformatorische Geschichte der Grafschaft von Wertheim näher. Weitere Infos unter Telefon 09342/915920.

Auch in der mittelalterlichen Stadt Rothenburg kommt das "Luther-Jahr" im Mai nicht zu kurz. Der Posaunenchor St. Jakob, einer von 900 evangelischen Posaunenchöre in Bayern, gibt am Samstag, 13. Mai ein Konzert. Infos unter Telefon 09861/404800.

AdUnit urban-intext2

"Martin Luther: Ein Mensch zwischen den Zeiten - Luthers Theologie und die Sehnsüchte des modernen Menschen". Pfarrerin Dr. Verena Mätzke hält unter diesem Titel am Donnerstag, 18. Mai, in der Martin-Luther-Kirche in Bestenheid einen Vortrag. Dr. Verena Mätzke thematisiert Luthers Suche nach einem gnädigen Gott im Spiegel der Sehnsüchte des modernen Menschen. Weitere Informationen können beim Evangelischen Kirchenbezirk Wertheim unter Telefon 09342/1367 eingeholt werden. tlt