Woche der Menschen mit Behinderung - Bei der Eingliederung in den ersten Arbeitsmarkt steht die individuelle Betreuung im Vordergrund Spaß an der Arbeit und echte Perspektive

Von 
Heike von Brandenstein
Lesedauer: 

Eva arbeitet im Edeka-Markt Tischer in Lauda. Ihr Chef, Jochen Tischer, erläutert ihr an ihrem Arbeitsplatz das Kleingedruckte auf der Salatpackung. Eva geht gern zur Arbeit und fühlt sich von den Kollegen anerkannt.

© Heike von Brandenstein

Das Projekt "Inklusiv" für Menschen mit Behinderung war ein echtes Erfolgsmodell. Deshalb haben Arbeitsagentur und Jobcenter gemeinsam mit den Trägern ein Nachfolgemodell aufgelegt.

Odenwald-Tauber. Evas Reich ist das große Frischeregal für Molkereiprodukte. Da kennt sie sich aus. Sie füllt Joghurts, Milch, Butter und Käse auf, achtet auf die Haltbarkeitsdaten, sortiert leere Kartons

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen