AdUnit Billboard

Roller-Fahrer liefert sich wilde Verfolgungsjagd mit Polizei

Von 
Michael Weber-Schwarz
Lesedauer: 

Stuppach. Ein 15-Jähriger lieferte sich am Sonntagvormittag in Bad Mergentheim eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. Eine Streife bemerkte den Jugendlichen, als er mit einem Roller ohne Kennzeichen von einem Feldweg auf die B 19 Richtung Stuppach einbog. Der Fahrer sollte einer Kontrolle unterzogen werden, reagierte aber nicht auf Anhaltesignale.
Der Jugendliche nutzte infolge die volle Leistung des Rollers und brauste ohne Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer durch Stuppach. Nach mehreren Schlenkern über die Wehrgasse und die Lindenstraße kreuzte der Rollerfahrer die B 19, fuhr in die Rengershäuser Straße und von dort auf einen Feldweg. Als der Streifenwagen den Roller überholte und sich vor ihn setzte bog der Jugendliche auf einen Acker ab und fuhr zurück in Richtung Stuppach. Hier wurde die Verfolgung zunächst abgebrochen und die Beamten fuhren ebenfalls zurück nach Stuppach. Dabei trafen sie bald erneut auf den 15-Jährigen, der kurz vor Stuppach mit dem Roller in einem Graben steckengeblieben war.
Der Junge unternahm dann zu Fuß einen kurzen Fluchtversuch konnte aber schnell von den Beamten eingeholt werden. Weil der Jugendliche ohne Versicherungsschutz und ohne Führerschein unterwegs war, erwarten ihn nun mehrere Anzeigen. 

Mehr zum Thema

Link

Alle Meldungen im Newsticker Odenwald-Tauber

Mehr erfahren

Redaktion Im Einsatz für die Lokalausgabe Bad Mergentheim

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1