AdUnit Billboard
Corona-Pandemie - Medizinische Versorgungszentren im Main-Tauber-Kreis bieten Impfung an

MVZ im Main-Tauber-Kreis: Freie Impftermine an allen drei Standorten

Von 
bbt
Lesedauer: 
Das Infektionsgeschehen in der Region Odenwald-Tauber ist weiter dynamisch. © peterschreiber.media/iStock

Main-Tauber-Kreis. In den drei Corona-Impfstationen der BBT-Gruppe im Main-Tauber-Kreis sind noch Impftermine frei. Anmeldungen sind über das online-Portal des Landratsamts möglich.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

In Wertheim (Bahnhofstraße 31) sind für Mittwoch, 12. Januar, sowie am Freitagnachmittag, 14. Januar, noch Termine frei. Im MVZ Tauberbischofsheim (Pestalozziallee 15, Praxis für Orthopädie Guido Kenner) können noch Impftermine für Mittwoch- und Donnerstagvormittag, 12. und 13., sowie für Freitagnachmittag, 14. Januar, gebucht werden.

Immer informiert sein

Die wichtigsten News des Tages

FN Mittags Newsletter - Jetzt anmelden!

Mehr erfahren

Im MVZ am Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim (Uhlandstraße 7, Praxis Dr. Hoch) sind noch Impftermine für den Mittwoch- und Freitagnachmittag, 12. und 14., sowie für Samstag- und Sonntagvormittag, 15. und 16. Januar, verfügbar.

Für die Terminbuchung hat das Landratsamt des Main-Tauber-Kreises ein online-Portal eingerichtet. Terminbuchungen sind unter folgender Adresse möglich: www.main-tauber-kreis.de/impfen. bbt

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Thema : Coronavirus

  • Covid-19 Corona im Main-Tauber-Kreis:  Ausgangsbeschränkungen für Nicht-Immunisierte

    Im Main-Tauber-Kreis werden ab Donnerstag, 20. Januar, Ausgangsbeschränkungen für Personen gelten, die nicht geimpft oder genesen sind.

    Mehr erfahren
  • Pandemie Neckar-Odenwald-Kreis: 494 neue Corona-Fälle gemeldet

    In den vergangenen zwei Tagen wurden dem Gesundheitsamt 494 neue Corona-Fälle für den Neckar-Odenwald-Kreis gemeldet, 273 am Dienstag und 221 am Mittwoch. Die Gesamtzahl steigt damit auf 14 808. Von den neuen Infektionen sind folgende Gemeinschaftseinrichtungen betroffen: Martin-von-Adelsheim-Schule in Adelsheim, Frankenlandschule in Walldürn, Kindergarten „Sonnenblume“ in Aglasterhausen, Wimpina-Grundschule in Buchen, Burghardt-Gymnasium in Buchen, Friedrich-Heuß-Schule in Haßmersheim und Grundschule in Rippberg. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut Berechnungen des Landesgesundheitsamts (LGA) bei 559,1. Ausgangssperre für Ungeimpfte Aufgrund der weiter stark steigenden Corona-Fallzahlen und der Überschreitung des Schwellenwerts von 500 bei der Sieben-Tage-Inzidenz an zwei aufeinanderfolgenden Tagen gelten im Neckar-Odenwald-Kreis ab Donnerstag, 20. Januar, weitergehende Corona-Maßnahmen für nicht-immunisierte Personen. Entsprechend dürfen nicht-immunisierte Personen zwischen 21 und 5 Uhr die Wohnung oder sonstige Unterkunft, etwa eine Beherbergungsstätte oder ein Wohnheim, nur aus triftigen Gründen verlassen. {element} Diese Gründe umfassen unter anderem die Ausübung beruflicher und dienstlicher Tätigkeiten sowie die Inanspruchnahme medizinischer, pflegerischer, therapeutischer und veterinärmedizinischer Leistungen. {furtherread} Das Landratsamt des Neckar-Odenwald-Kreises hatte die Inzidenzüberschreitung an zwei aufeinander folgenden Tagen am Mittwochabend unverzüglich bekanntgemacht, nachdem dies durch das Landesgesundheitsamt bestätigt worden war. Die lokalen Ausgangsbeschränkungen werden aufgehoben, sobald die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis an fünf Tagen in Folge unter 500 liegt. Landrat Dr. Achim Brötel und Gesundheitsamtsleiterin Dr. Martina Teinert appellieren an alle, sich zum eigenen Schutz und dem Schutz anderer impfen zu lassen. Das Landratsamt informiert unter www.neckar-odenwald-kreis.de tagesaktuell über die Geltung der Ausgangsbeschränkungen. Dort kann auch die Bekanntmachung des Gesundheitsamts eingesehen werden. mg

    Mehr erfahren
  • Corona Omikron in Wertheim: Infektionen in Schulen und Kitas häufen sich

    Die Omikron-Welle rollt. Die Inzidenz im Landkreis hat die 500er Marke überschritten. 175 Menschen in Wertheim sind derzeit quarantänepflichtig, heißt es in einer Mitteilung der Stadtverwaltung. Infektionenhäufen sich „Das geht quer durch über die Gemarkung und durch alle Altersgruppen“, informierte Ordnungsamtsleiter Volker Mohr in der jüngsten Sitzung des Lenkungsstabs. Vor allem im Bereich der Kindertagesstätten und Schulen häufen sich die Infektionen. So musste das Gesundheitsamt erstmals seit langer Zeit wieder eine ganze Grundschulklasse schließen, wie Fachbereichsleiter Helmut Wießner berichtete. An den Schulen in städtischer Trägerschaft sind – Stand Mittwoch – 85 Schulkinder und zwei Lehrkräfte momentan in Quarantäne. {element} Im Bereich der städtischen Kindertagesstätten hat es das Kinderhaus Reinhardshof getroffen. Hier wurde vom Gesundheitsamt die vorübergehende Schließung dreier Gruppen angeordnet, nachdem sich neun von 55 Kindern angesteckt hatten. Letztendlich sei die Häufung von Infektionen auch Folge der engmaschigeren Testungen, so der Tenor im Lenkungsstab. Seit Rückkehr aus den Weihnachtsferien müssen Kita-Kinder zuhause dreimal pro Woche getestet werden. „Man kann die Eltern für ihr verantwortungsvolles Handeln nur loben“, meinte Fachbereichsleiter Helmut Wießner. Die jetzige Pandemiephase sei nicht nur für die Erzieherinnenteams in den betroffenen Einrichtungen eine große Belastung. „Sie tun alles, um die Betreuung aufrechtzuerhalten“. Es werde ja auch das Familienleben auf den Kopf gestellt, wenn die Kinder zuhause bleiben müssen. Deshalb sei es gut zu wissen, dass Kinder und Jugendliche bereits nach fünf Tagen „freigetestet“ werden und dann in Kita und Unterricht zurückkehren können. {furtherread} Absonderungs-Bescheinigungen Volker Mohr wies auf eine wichtige Regelung in der Absonderungs-Verordnung hin, die offenbar nicht ausreichend bekannt sei: Wer als Familienangehöriger oder enge Kontaktperson in Quarantäne muss, kann sich dies als Nachweis zum Beispiel dem Arbeitgeber gegenüber schriftlich bestätigen lassen. Diese sogenannten Absonderungs-Bescheinigungen stellt das Ordnungsamt im Rathaus auf Anforderung aus.

    Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1