„Leader“-Region Hohenlohe-Tauber - Projekt für Preis nominiert Eventscheune weit vorne

Von 
lgb
Lesedauer: 
Durch die Unterstützung des EU-Förderprogramms „Leader“ können seit 2018 in der Eventscheune am Gut Ludwigsruhe Feste gefeiert werden. © Katharina Stecca

Region. Das „Leader“-Projekt „Langenburger Eventscheune“ ist für „Wedding Award Germany“ nominiert worden. Im Mai 2018 wurde die Langenburger Eventscheune von Gut Ludwigsruhe eröffnet. Nun ist die Eventscheune beim „Wedding Award Germany“ für die ersten drei Plätze nominiert.

AdUnit urban-intext1

Der Preis ist eine Auszeichnung, die an kreativen Köpfe der deutschen Hochzeitsbranche verliehen wird. Bewertet werden Service, Professionalität, Kreativität und Originalität von Einreichungen aus der Hochzeitssaison 2020/2019. Die Betreiberin der Eventscheune hatte 2016 einen Förderantrag für die Umnutzung einer Maschinenhalle zur Eventscheune bei Leader in Mulfingen-Buchenbach eingereicht. EU und Land schossen 112 000 Euro zu.

Am 8. Februar werden in Berlin der Preisträger verkündet. lgb